Liebe Mandanten,

liebe Ratsuchenden,

wir möchten Sie darüber informieren, dass Sie aufgrund der COVID-19-Pandemie nicht auf unsere Rechtsdienstleistungen verzichten müssen.

Ihr Recht steht nicht unter Quarantäne.

Insbesondere hat die derzeitige Krisensituation grundsätzlich keine Auswirkungen auf gesetzliche Verjährungsfristen (insbesondere Gewährleistungsfristen) oder vom Gericht gesetzte Fristen (z.B. eine Frist zur Verteidigungsanzeige und zur Klageerwiderung). Es ist daher wichtig, dass Sie Ihre Rechte auch während der Corona-Krise wahren.

Um die Gesundheit unserer Mandanten bestmöglich zu schützen, können wir Ihnen eine vollständige elektronische Kommunikation anbieten. Sowohl die Kontaktaufnahme wie auch unsere Beauftragung können fernmündlich oder über das Internet erfolgen. Die notwendigen Unterlagen können elektronisch an uns übermittelt werden. Besprechungen können unproblematisch telefonisch erfolgen. Es sind auch Telefon- oder Videokonferenzen möglich.

Vor dem Hintergrund der derzeit bestehenden Handlungsempfehlungen des Bundesgesundheitsministeriums und zum Schutz Ihrer eigenen Gesundheit sowie der unserer Mitarbeiter möchten wir Sie bitten, bis auf weiteres ausschließlich fernmündlich oder elektronisch mit uns zu kommunizieren. Wir haben bereits vor der Corona-Krise eine Vielzahl unserer Mandate rein elektronisch bzw. fernmündlich abgewickelt. Seien Sie versichert, dass wir auch auf diesem Wege eine „persönliche“ Mandatsbetreuung sicherstellen und stets unser Motto gewahrt bleibt:

„Wir stehen in Rechtsfragen an Ihrer Seite.“